FAQs

Frage:

Wie finde ich heraus, welches Anforderungslevel zu mir passt?

Antwort:

Level 1 - Einsteiger

Du hast noch keine oder wenig Trailerfahrung. Bist noch neu auf dem MTB oder Wiedereinsteiger/in?

Du möchtest saubere und sichere Fahrtechnik von Grund auf lernen oder es auf Tour gemütlich angehen lassen.

Dann fühlst du dich hier wohl.

Entspricht S0-S1 auf der Singletrailskala.

Level 2 - Fortgeschritten

Du stehst nicht mehr am Anfang deiner MTB-Karriere. Hast bereits fortgeschrittene Trailerfahrung.

Wurzel und Steine sowie andere Hindernisse auf Trails stellen üblicherweise kein Problem für dich dar. Enge Kurven bist du auch bereits gefahren (kein Hinterradversetzen notwendig).

Entspricht S1-S2 auf der Singletrailskala.

Level 3 - Enduro

Du fährst schon einige Zeit in verblocktem und technischem Gelände und bist vielleicht auch im Bikepark unterwegs? Du möchtest deine Fahrtechnik weiter perfektionieren?

Hier fühlen sich Enduro-, Freeride-Fahrer wohl.

Auf Wunsch gibt es noch feingranularere Themenschwerpunkte wie Spitzkehrentraining/Hinterrad versetzen, effektive Kurvenfahrten, Ridestyle/Jibbing, sich an Obstacles wie Tables, Drops... heranwagen, uvm...

Ab S3 auf der Singletrailskala.

 

Allgemeine Info:

DIe Kenntnisse des Vorlevels werden üblicherweise vorausgesetzt. Beispiel: Bei Anmeldung in Kurs "Level 2" sollten Kenntnisse der Themen von "Level 1" einigermaßen vorhanden sein. Wenn dies nicht flächendeckend über alle Themen der Fall ist, so ist dies kein Problem, da die Vorlevelthemen immer kurz wiederholt werden. Solltest du zwischen zwei Leveln stehen oder dir die Selbsteinschätzung schwer fallen, empfehlen wir immer das untere Level zu buchen, selbst wenn du davon ausgehst, vieles schon zu wissen/zu können, lernt man immer neues hinzu und korrigert evtl. auch den ein oder anderen (unbekannten) Fahrtechnikfehler.

 

Frage:

Kann ich auch mit einem eBike an einem Fahrtechnikkurs oder an einer Tour teilnehmen?

Antwort:

Selbstverständlich.

Bitte beachte, dass bei gemischten Touren auch "nicht eBiker" teilnehmen und wir mit der Geschwindigkeit immer Rücksicht auf alle Teilnehmer nehmen. Sofern dies für dich kein Problem ist - freuen wir uns auf Dich.

Solltest du mehr Speed wünschen, Uphillflow erleben wollen und einen größeren Radius "erfahren". bieten wir Dir separate eBike Touren an.

 

Frage:

Ich habe leider nicht die passende Ausrüstung, kann ich trotzdem Teilnehmen?

Antwort:

Kein Problem, wir bieten Dir gerne optional Leihausrüstung und sogar Leihfahrräder für die Veranstaltung an.

 

Frage:

Finden die Kurse und Touren auch bei schlechtem Wetter statt?

Antwort:

Mountainbiken ist eine Outdoor Sportart, weshalb die Veranstaltungen normalerweise auch bei schlechtem Wetter stattfinden. 

Bei starkem Unwetter (Sturm, Gewitter, extremer Regen,...) oder schlechten Streckenbedingungen verschieben wir die Veranstaltung zu deiner eigenen Sicherheit und aus Gründen des Naturschutzes. Diese Bedingungen können sich sehr kurzfristig ändern.  Selbstverständlich ist es unser Ziel, den Kurs wie geplant durchzuführen. Änderungen am ausgeschriebenen Programm werden nur vorgenommen, wenn keine anderweitigen Lösungen möglich sind.

 

Frage:

Werden bei Fahrtechnikkursen genau die aufgelisteten Inhalte geschult? Einzelne Themen kenne ich bereits oder andere sind mir nicht wichtig.

Antwort:

Wir haben einen eigens entwickelten Lehrplan zu den genannten Themen entworfen, um die Kursqualität sicherzustellen. Die genannten Inhalte dienen deiner Orientierung und Kurseinschätzung. Da wir individuell auf die Teilnehmer eingehen, kann es vorkommen, dass einzelne Inhalte, je nach Vorkenntnis der Gruppe intensiver oder oberflächlicher behandelt werden, ganz entfallen oder gar zusätzliche Themen geschult werden. Wir behalten uns deshalb immer Änderungen vor, was dein Vorteil ist, damit wir auf die Bedürfnisse und auch Wünsche der Teilnehmer in gewissem Maße eingehen können und nicht stur nach Plan schulen. Da wir unseren Lehrplan im Rahmen des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses im Sinne unsere Kunden stetig weiterentwickeln, können Änderungen auch kurzfristig erfolgen.

 

Noch individuellere Schulungen bieten wir dir im Personal Training. Hier können wir explizit auf deine Themen eingehen.

 

Frage:

Wie genau sind die Angaben zur Stecke und Anforderung bei den Touren? Kann ich mich zu meiner Einschätzung darauf verlassen? Was ist, wenn ich eine schlechte Tagesform habe?

Antwort:

Wir planen die Touren sehr detailliert und gewissenhaft. Die Angaben sind Orientierungsangaben für dich. Sie helfen dir einzuschätzen, welche die für dich geeignete Tour ist und ob die konditionellen und fahrtechnischen Anforderungen deinen Vorstellungen und Anforderungen entsprechen bzw. diese machbar sind. Bitte plane zu deiner eigenen Sicherheit immer einen gewissen konditionellen und fahrtechnischen aber auch zeitlichen Sicherheitspuffer ein. Auch weil die persönliche Tagesform nicht immer gleich ist oder da nicht vorhersehbare Ereignisse wie Umleitungen, Pannen auftreten können. Du kannst dich darauf verlassen, dass wir keinen Teilnehmer überfordern und stets Rücksicht nehmen. An Ende zählt, dass jeder eine schöne Tour erlebt hat.

 

Frage:

Bin ich während der Veranstaltung versichert oder muss ich für entsprechenden Versicherungsschutz selbst Sorge tragen?

Antwort:

Die Teilnahme erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr. Da wir kein Verein sind, besteht keine Versicherung für die Teilnehmer. Solltest du nicht ausreichend abgesichert sein, empfehlen wir dir eine Versicherung (z.B. Privathaftpflicht, Reiserücktritt, Unfall) abzuschließen. In unseren AGBs sind weitere Details beschrieben. Solltest du spezielle Fragen hierzu haben, helfen wir dir gerne weiter.

 

Frage:

Bietet ihr auch Kids/Kinder oder Jugend-Kurse an? Was ist zu beachten?

Antwort:

Ja, aber nicht von der Stange. D.h. euer Vorteil bei uns ist, dass wir hier in Absprache mit euch für euren Bikenachwuchs individuelle Kurse und Veranstaltungen gestalten. Da die Inhalte auch vom Alter abhängig sind und wir so auf verschiedene Kundenwünsche eingehen können (z.B. Kindergeburtstag, Parcour & Pumptrack, Vereins-/Schultraining, Familykurse, spielerische Fahrtechnik, Kindererlebnistour, Fun & Bikespiele), habt ihr/euer Nachwuchs hierdurch den besten Mehrwert. Wir arbeiten unsere Kids-Programme zusammen mit sozialpädagogischen Fachkräften aus.

Angefangen vom Laufrad bis zum ersten Downhiller bieten wir das gesamte Spektrum ab.

 

Frage:

Gibt es Kinder und Jugendkurse und ab welchem Alter können Kinder teilnehmen?

Antwort:

Ja, wir haben spezielle Kids und Youth Kurse. Eine Teilnahme ist aus versicherungstechnischen Gründen ab 12 Jahren möglich.

 

Frage:

Ab welchem Alter können Kinder und Jugendliche an den normalen/erwachsenen Fahrtechnikkursen und Touren teilnehmen?

Antwort:

Eine Teilnahme ist aus versicherungsrechtlichen Gründen mit folgendem Alter möglich:

Fahrtechnikkurse Anfänger/Einsteiger Level 1: ab 16 Jahren

Fahrtechnikkurse Fortgeschritten und Enduro (Level 2-3): ab 18 Jahren

Geführte Touren: ab 18 Jahren